Mitglieder des neuen Messe-Beirates unterstützen die regionale Leistungsschau

Altstätten. – In Thomas Ammann konnte für das Verwaltungsratspräsidium eine bestens geeignete Persönlichkeit gefunden werden, die im Rheintal verankert ist. Als Präsident des Vereins St.Galler Rheintal pflegt Ammann regen Kontakt zu Gewer-betreibenden, der Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur in unserer Region. Zudem ist der langjährige Kantonsrat, Ge-meindepräsident von Rüthi und frisch gewählte Nationalrat über das Rheintal hinaus gut vernetzt. Seine Person steht für unermüdliche Schaffenskraft, Bodenständigkeit und Uneigennützigkeit. Ausserhalb des Tals wird Thomas Ammann gar als Mister Rheintal wahrgenommen. Da er mit dem Gemeindepräsidium Ende nächstes Jahr auch das Amt als Präsident des Vereins St.Galler Rheintal niederlegt, ist die Rheintal Messe und Event AG für ihn die ideale Plattform um sich auch künftig aktiv für die Region und den Marktplatz Rheintal einzusetzen. Thomas Ammann freut sich auf die neue Aufgabe zu Gunsten der Rhema und der Rheintaler Bevölkerung: „Mir ist es wichtig, dass die Rhema ein Treffpunkt für die Rheintaler Gewerbe-treibenden, die Wirtschaft und die Bevölkerung bleibt. Die neue Rhema ist mit der Ausstellung, dem Tagungs- und Unterhal-tungsbereich bestens aufgestellt.“

Nachhaltige Lösung
Die Aktionäre sind glücklich, dass sie mit Thomas Ammann ihren Wunschkandidaten für das Amt des VR-Präsidenten gewin-nen konnten. Sie sind überzeugt in ihm die Person für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Messe gefunden zu haben. „Die Rhema wird den Ausstellern weiterhin eine ideale Plattform bieten, die Besucher überraschen und begeistern, ein Treffpunkt in der Region sein und neue Akzente setzen“, versichert Christian Willi, Vize-Präsident der Rheintal Messe und Event AG. Trotzdem dürfe man die Bodenhaftung nicht verlieren und müsse die Ausgaben im Auge behalten.

Trennung war absehbar
Auf Grund unterschiedlicher Auffassung der strategischen Ausrichtung der Rheintal Messe und Event AG trennt sich der bisherige Verwaltungsratspräsident Reinhard Frei von der Rhema. Mit ihm erklärte auch der mit dem Bau beauftragte Archi-tekt Urs Spirig seinen Rückzug aus dem Verwaltungsrat. Zudem nahm die im Mandatsverhältnis angestellte Messeleiterin Margit Hinterholzer überraschend ihren Hut. Dies obwohl ihr Mandat erst nach der Rhema 2016 ausgelaufen wäre. Die Rheintal Messe und Event AG bedauert ihren Entscheid und wird die nun entstandene Lücke wenige Monate vor Messe-Eröffnung mit einer Interims-Lösung überbrücken. Die Geschicke der Geschäftsstelle in Altstätten wird per sofort der stell-vertretende Messeleiter Simon Büchel übernehmen. Er wird damit die Aufgabe des Messeleiters ein paar Monate früher als geplant antreten.

Schlankere Strukturen
Der Verwaltungsrat der Rheintal Messe und Event AG wurde an der ordentlichen Generalversammlung im selben Atemzug von zehn auf sieben Mitglieder reduziert. Nebst dem Präsidenten Thomas Ammann und dem bisherigen Vize-Präsidenten Christian Willi gehören Roland Stähli, Ralph Dietsche, Ernst Thür, Albi Hengartner und Roger Eugster weiterhin dem Verwal-tungsrat an.
Nebst dem Verwaltungsrat wurde auch das Messeteam neu bestellt. Diesem gehören an: Simon Büchel (Messeleiter), Jeani-na Bereuter (Messe-Administration), Emanuel Geiger (Finanzen), Roy Schachtler (Bau) und Ralph Dietsche (Kommunikation). Der Abgang der bisherigen Messeleiterin bedeutet nun für das gesamte Messeteam Mehraufwand. Dank der guten Organi-sation ist der Verwaltungsrat jedoch zuversichtlich, dass die Rhema an den diesjährigen Erfolg anknüpfen wird. Dies zumal der grösste Teil der Ausstellungsfläche bereits fix vergeben ist und auch die Organisation der Tagungen planmässig voran-schreitet. Die Partner der Messe, die Aussteller und die Besucher der Rhema werden von diesem Führungswechsel nichts spüren. Die Rheintal Messe und Event AG freut sich bereits heute die Rheintalerinnen und Rheintaler vom 27. April bis 1. Mai 2016 an „ihrer“ Messe begrüssen zu dürfen. Das Abendprogramm im Partybereich startet am 22. und 23. April.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.