Neue RHEMA geht in die zweite Runde

Erfreuliche Buchungslage – Zahlreiche Gemeinschafts-Ausstellungen – Verlängerte Jansen Allee

Die zweite neue RHEMA 2016 in Altstätten steht bereits in den Startlöchern. Schon jetzt haben sich viele Fir-men, die beim ersten Mal mit dabei waren, wieder angemeldet, teils mit deutlich vergrösserten Standflächen. Erfreulich ist weiters, dass sich zahlreiche neue Unternehmen aus der Region und darüber hinaus für eine Teil-nahme an der Rheintalmesse entschieden haben. Dazu gehören beispielsweise die Nucom AG und die Viterma AG aus Widnau, AERNI Fenster aus Staad oder branchenübergreifende Ausstellungs-Kollektive im Bereich Woh-nen und Wellness. Anmeldeschluss für interessierte Firmen ist übrigens Ende November.

Für die Besucher wird dies eine breite Ausstellungs-Palette bedeuten, denn die insgesamt erwarteten über 200 Gwerbler, Dienstleister, Handels- und Industriebetriebe bieten interessante Produkte und Lösungen für Haus, Garten, Gesundheit, Mobilität und Genuss. Mitten in den Vorbereitungen stehen auch die Verantwortlichen für die Gemeinschafts-Ausstellungen: So ist das Oberrieter Gewerbe mit 650 Quadratmetern angekündigt, koordi-niert von Katja Dietsche. Auch mit dem Altstättner GIVA wird es voraussichtlich wiederum eine attraktive Prä-sentation geben, geplant von Präsident Christof Benz und Architekt Othmar Fischlin.

Einen grossen Auftritt fassen auch die Wirtschafts-Vereinigungen Netzwerk Rheintal (mit dem neuen Vorsitzen-den Kurt Ulmann) sowie das Business Network International (unter Leitung von Patrick Sonderegger) ins Auge. Das BNI wird die Fläche gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln. Die Brauerei Sonnenbräu wird auf der RHEMA ihr 125-Jahr-Bestehen mit einer attraktiven, multisensorischen Sonderschau feiern. Selbstverständlich sind die Rheintaler Raiffeisenbanken als Presenting Partner wiederum prominent vertreten. Die überdachte Verbindungsachse zwischen den Ausstellungshallen und der Partyzone, die Jansen Allee, wird verlängert, kom-plett geteert und damit noch komfortabler für den Messebesuch. Insgesamt wird die Infrastruktur auf dem Altstätter Allmendplatz für Besucher und Aussteller also weiter ausgebaut.

Für das Messeteam zeichnet sich jetzt schon ab, dass die RHEMA starke wirtschaftliche Signale für die Region Rheintal und darüber hinaus setzen wird. Unterstützt wird die vielseitige Leistungsschau auch durch den Patro-natspartner Verein St.Galler Rheintal sowie Unternehmen und Marken wie Möhl AG/Swizly, Diwisa/TROJKA energy, RMD Informatik und Kyocera oder die Zurich Versicherung, welche wiederum das Patronat für die Kin-der-Aktivitäten übernehmen wird. An den Messe-Abenden sowie auch schon wieder in der Vorwoche wird wieder zu einem breiten Festival geladen, wenn Jung und Alt bei Musik und Unterhaltung feiert. Das Programm und die Neuheiten im Unterhaltungsbereich sowie Infos betreffend der vielseitigen Tagungen werden in Kürze bekannt gegeben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.